DIE WAHRHEIT ONLINE

postfaktisch. präfaktisch. außerfaktisch.

Einen Löffel täglich

Statt Impfung: Alternativmediziner verschreibt Einnahme von Badesee-Wasser

Karlheinz Schröterer war fünf, als sein großer Bruder ihn für mehrere Sekunden in den heimischen Baggersee tauchte. Der heute 57-Jährige erinnert sich mit gemischten Gefühlen an das Erlebnis, bei dem er eine „ordentliche Menge Wasser“ verschluckte. Große Angst habe er gehabt und Wut auf seinen Peiniger. Heute jedoch ist Schröterer seinem Bruder sogar dankbar. Er ist sich nämlich sicher, dass dessen Streich ihm ein unbeschwertes Leben beschert hat, indem er ihn widerstandsfähig gegen Krankheiten machte. „Ich war praktisch nie krank“, erzählt Schröterer. „Als Kind nicht und heute nicht.“ In über dreißig Jahren als Arzt habe er seine Praxis nicht einen Tag geschlossen lassen müssen. „Ich bin oft gefragt worden, was der Grund für meine hervorragenden Abwehrkräfte sei, aber mir wollte keiner einfallen. Vor ein paar Jahren erzählte ich dann zufällig im Freundeskreis von meinem Kindheitserlebnis am Baggersee; als ich am selben Tag einen wissenschaftlichen Artikel über Schluckimpfungen las, fiel es mir wie Schuppen von den Augen.“

Schröterer, der der konventionellen Medizin schon länger skeptisch gegenüber stand und angefangen hatte, sich für alternative Behandlungs- und Präventivmaßnahmen zu interessieren, ließ seine Erkenntnis nicht mehr los. Er recherchierte das Keimvorkommen in deutschen Badeseeen und fand seine Vermutung bestätigt. „Von Cyanobakterien über Magen-Darm-Viren bis zum multiresistenten Klinikkeim – es ist praktisch alles vorhanden, was dem Körper im Laufe eines Lebens so zu schaffen machen kann.“ Für Schröterer ist Badesee-Wasser damit geradezu prädestiniert dafür, einen heranwachsenden Körper mit Erregern zu konfrontieren und ihn damit gegen diese widerstandsfähig zu machen – vergleichbar mit dem Prinzip einer vorbeugenden Impfung. „Wozu müssen wir Bayer und Co. unterstützen, wenn wir zur Immunisierung nur den nächsten Badesee aufsuchen müssen?“, fragt er.

Der Erfolg von Schröterers innovativer Methode kann sich sehen lassen. Inzwischen hat er sogar ein eigenes Unternehmen gegründet, welches Badewasser-Mischungen abfüllt und vertreibt. „Es stellte sich heraus, dass viele Menschen keinen Badesee in ihrer Wohnumgebung hatten und dankbar waren, wenn ich ihnen ein Fläschchen mitgab. Dabei war mein selbst abgefüllter Vorrat schnell erschöpft“, erklärt der Mediziner. Inzwischen gebe es ein breites Sortiment je nach Kundengeschmack. „Vom ganz puristischen 'Wannsee 2017' bis zur '25 Seen-Nachsaison-Mischung' ist alles dabei“, so Schröterer.


Foto: Natur pur statt Pharmazeutik: Die Methode von Karlheinz Schröterer erfreut sich wachsender Beliebtheit.