DIE WAHRHEIT ONLINE

postfaktisch. präfaktisch. außerfaktisch.


JETZT NEU:      "Einhornjagd" - das Computerspiel für genervte Väter



Wenn Sie Vater einer Tochter sind, gibt es mit Sicherheit ein Tier, das Sie noch mehr hassen als Schmeißfliegen bei einem Grillfest am See: Das Einhorn. Der puschelige, regenbogenfarbene Sympathiebolzen hat sich Klimawandel und Artensterben zum Trotz in den letzten Jahren rasant in unseren Gefilden ausgebreitet und scheint nicht bereit, jemals wieder zu gehen. Ihr kleiner Sonnenschein liebt Einhörner so abgöttisch, dass sie ohne Einhornprodukt am Körper nicht das Haus verlässt. ("Nein, wir haben keine Zeit mehr für den Einhorn-Nagellack! Verdammt, gestern hab ich die Einhorn-Haarspangen doch noch irgendwo gesehen..."). Ihre Kollegen nennen Sie nur noch "Mr. Unicorn", weil Sie eine Duftmarkte von Einhorn-Klopapier, Einhorn-Flüssigseife und Einhorn-WC-Spray hinterlassen. Nach einem Einkauf mit Ihrer süßen Zuckerschnute finden Sie gefühlte 50 Einhornprodukte im Einkaufswagen, von Einhornwürstchen bis Einhornzahnpasta. (Von der Kassiererin bekommen Sie immerhin ein mitleidiges Lächeln geschenkt, weil auch sie weiß, dass "Einhorn" eigentlich ein besser klingendes Synonym für "unverschämt teuer" ist.)  

Nachdem Sie sich immer häufiger bei verzweifelten Versuchen ertappen, die Einhornpopulation einzudämmen ("Wie konnten die Einhorn-Handschuhe nur in die 90 Grad-Wäsche gelangen? Selbstverständlich kaufen wir dir gleich heute neue. Hör jetzt bitte auf zu weinen, mein Engelchen!"), gibt es jetzt endlich eine Möglichkeit, Ihre Aggressionen in geschütztem Rahmen abzubauen:

"Einhornjagd" - das ultimative Selbsthilfe-Spiel für Väter am Limit.

Befördern Sie die superlieben, hochsensiblen Fabeltierchen mit einem gezielten Schuss ins Jenseits! Erfreuen Sie sich an der regenbogenfarbenen Schmauchwolke, die übrig bleibt, wenn Ihnen der grenzdebile Kulleraugenträger zu lange in den Lauf geschaut hat!  Kaufen Sie "Einhornjagd" noch heute - und verstecken Sie es gut vor Ihrer Tochter!

Gefällt mir