DIE WAHRHEIT ONLINE

postfaktisch. präfaktisch. außerfaktisch.


Donald Trump entlässt Amerikanisches Volk


Vereinigte Staaten von Amerika:      Einwohnerzahl bisher: 322. 755. 353
                                                                 Einwohnerzahl demnächst: 17


Als bisher drastischste Maßnahme seiner Präsidentschaft hat der amerikanische Präsident Donald Trump gestern per Dekret die Ausreise sämtlicher Einwohner der Vereinigten Staaten veranlasst. Trump nannte dies „die großartigste Maßnahme, die ein amerikanischer Präsident jemals beschlossen“ habe. Von dem Dekret direkt betroffen werde nach Einschätzung Trumps „eine sehr sehr große Anzahl von Menschen“ sein.

Trumps Verkündigung des Dekrets hatte kurzzeitig für Verwirrung gesorgt, da er zunächst erklärt hatte, „alle Einwohner der USA einschließlich ihres unfähigen Präsidenten“ des Landes verweisen zu wollen. Auf die Nachfrage einer Reporterin, ob er denn nun tatsächlich auch sich selbst rausschmeißen wolle, antwortete er dann aber mit den Worten: „Natürlich nicht. Das wäre doch Schwachsinn!“ Weitere Ausnahmen betreffen Trumps Familienangehörige. Trump dazu: „Die mag ich. Die können bleiben.“

Nach der Entlassung seines  Chefstrategen Steve Bannon, Justizministerin Sally Yates und FBI-Chef James Comey kam dieser Schritt für viele internationale Beobachter nicht überraschend. Die heute neu ins Amt berufene Regierungssprecherin Ivanka Trump erklärte, dass Trump mit seinem Volk in letzter Zeit zunehmend unzufrieden gewesen sei, da viele seine „außergewöhnlichen Eigenschaften und Fähigkeiten“ nicht ausreichend zu schätzen gewusst hatten. Sogar Kritik bis hin zu Spott und Häme sei ihm zu Ohren gekommen.

Dazu, wo die ca. 322.755.353 US-Amerikaner nun unterkommen sollen, wollten sich weder Trump noch Trump zunächst äußern. Der neue Pressesprecher Eric Trump sagte dazu aber, der Präsident vertrete die Auffassung, dass gemäß seinem Motto „America First“ der Rest der Welt nicht in seiner Verantwortung liege.

Gefällt mir