DIE WAHRHEIT ONLINE

postfaktisch. präfaktisch. außerfaktisch.

05.01.2018

 

 „Er hinterlässt nichts als Chaos!“

 Zyklon-Betroffene wollen keinen Besuch von Donald Trump

 

„Er ist eine Katastrophe!“. Kathlyn Forbes versucht ihr Auto von den Eis- und Schneemassen zu befreien, die der „Bomben-Zyklon“ über ihren Heimatort Springfield in Massachusetts gebracht hat. „Wir hätten nicht für möglich gehalten, dass er so viel Unheil anrichten würde.“ Ihr Mann Cody, der in der Nachbarschaft eine heiße Tasse Kaffee organisiert hat, pflichtet ihr bei. „Man dachte, er würde nur etwas Luft aufwirbeln. Aber er hinterlässt nichts als Chaos.“

Gerade haben die Medien verlautet, dass Donald Trump mit dem Gedanken spielt, die Unwetter-gebeutelte Ostküste zu besuchen.

Kathlyn hat das Auto frei bekommen. Cody sitzt darin, aber der Motor springt nicht an. „Wir hoffen einfach nur, dass er schnell wieder verschwindet“, sagt er, und eine leichte Resignation liegt in seiner Stimme. „Er hat schließlich wahrlich genug kaputt gemacht. Nicht nur in Amerika, sondern auf der ganzen Welt.“ Und seine Frau fügt hinzu: „Unsere Stimme bekommt er jedenfalls nicht mehr.“